Auf Reisen

Urlaub mit Hund? Klar geht das!

Ja, das leidige Thema mit dem Urlaub und der Unterbringung der Haustiere – dies ist übrigens auch eines der Todschlag-Argumente bei der Diskussion bezüglich einer Anschaffung eines Hundes. Aber wir sagen: Urlaub mit Hund ist möglich und kann vor allem sehr schön sein! Natürlich ist eine Urlaubsplanung nicht so einfach, wie eine Planung ohne Hund. Es kommt immer darauf an was man möchte und welche Bereitschaft vorhanden ist bei den ein oder anderen Dingen Abstriche zu machen. Außerdem kommt es auch auf den Typ Hund an. Shakeera ist wirklich sehr pflegeleicht und kommt mit neuen Situationen gut zurecht. Das ist aber bei weitem nicht der Regelfall. Jeder Hundebesitzer sollte am besten einschätzen können, wie sinnvoll und vorallem stressfrei ein Urlaub mit ihrer Fellnase voraussichtlich werden wird. Manchmal ist es für alle angenehmer, wenn der Hund für einige Zeit bei einer Person seines Vertrauens oder in einer netten Tierpansion unterkommt. Auch wir greifen gerne auf Familie und Freunde zurück, wenn es um unsere Urlaubsplanung geht, aber am schönsten ist immer noch einen Urlaub mit unserer Fellnase zu verbringen! Abgesehen von der Tatsache, dass ich als waschechte Helikoptermama ständig mit meinen Gedanken bei Shakeera bin, ist es schön sie in neuen Umgebungen mitzunehmen und auch ihr neue Erfahrungen zu ermöglichen. Besonders, weil auch sie immer froh darüber zu sein scheint neue Gerüche aufzunehmen und mal eine Abwechslung zu den gewohnten Wiesen und Wäldern zu haben. Von neuen Hundefreunden mal abgesehen. 
Aus diesem Grund möchten wir Euch unsere persönlichen Reiseerfahrungen mitteilen und Details über unsere Planung zeigen. Worauf wir bei einer Reise mit Hund achten und was immer dabei sein muss erfahrt Ihr hier!

Urlaub in Winterberg

Ein Kurzurlaub mit zwei Hunden in die deutsche Wintersporthochburg? Aber sicher doch! Wir erzählen Euch von unserem Trip nach Winterberg im Februar 2019

0 Kommentare