Notfall mit Hund

Der größte Schreck eines jeden Hundebesitzers – dem eigenen Hund passiert etwas. In der Situation dann auch noch einen klaren Kopf zu behalten stelle ich mir persönlich sehr schwierig vor. Aus diesem Grund habe ich mir eine kleine Karte gebastelt, auf der alle wichtigen Informationen eingetragen sind.

Daten vom Hund auf einen Blick

Es kann hilfreich sein sich alle wichtigen Daten zum Hund in einer Rubrik aufzuschreiben.
Ich habe sie „Daten vom Hund“ genannt und dort folgende Dinge aufgeschrieben:

  • Transpondernummer
  • Tasso Nummer
  • Nummer der Steuermarke
  • Versicherungsnummer(n)

Wenn der Hund mal weg läuft oder Schaden bei anderen anrichtet ist es gut die wichtigen Daten sofort griffbereit zu haben. So müssen nicht erst der Pass oder irgendwelche Unterlagen rausgekramt werden.

Tierarzt & Notfallklinik

Manche Situationen Bedarfen sofortiges Handeln. In der Regel hat man ein Smartphone in der Tasche und kann die Adresse oder die Nummer des Tierarztes bei Bedarf schnell googeln. Im Bestfall hat man sogar alles abgespeichert. Trotzdem kann es nicht schaden sich die Daten noch einmal im Portemonnaie zu bunkern. Wir haben in dieser Rubrik folgendes notiert:

  • Name des Arztes / der Klinik
  • Öffnungszeiten
  • Telefonnummer & Notfallnummer
  • Adresse

Mir ist irgendwann mal klar geworden, dass man nie wissen kann wann der Hund mal etwas hat. In den seltensten Fällen richten sich Hunde bei Unfällen an die Öffnungszeiten der Tierärzte in der Nähe. Also habe ich eine Notfallklinik in der Nähe gesucht, was mir bereits bei klarem Kopf und ohne Notfallsituation nicht ganz einfach war. Nach längerem suchen habe ich dann aber eine Klinik gefunden welche 24 Stunden lang einen Service anbietet und auch nicht zu weit weg ist. 

Weitere Notfallkontakte

In dieser Kategorie haben wir nochmal Platz für die Anschrift, den Namen und die Telefonnummer eines besonderen Notfallkontakts geschaffen.

Letzen Endes haben wir die Daten der deutschen Tierrettung eingetragen.

Achtung, zuhause wartet mein Hund!

Nicht nur Eurer geliebten Fellnase kann mal etwas passieren, auch wir sind nicht frei von Unfällen. 

Besonders, wenn man sich alleine um einen Hund kümmert kann es vorteilhaft sein, sich ein kleines Kärtchen in sein Portemonnaie zu legen auf dem andere darauf aufmerksam gemacht werden, dass ihr einen Hund besitzt der auf Euch wartet. Wenn ihr nicht in der Lage sein solltet Euch selber um den Verbleib Eures Hundes zu kümmern, kann ein Notfallkontakt informiert werden, der sich solange um Deinen Hund kümmert. 
Ich trage so ein kleines Kärtchen im gleichen Fach wo auch mein Personalausweis ist, damit die Wahrscheinlichkeit größer ist, dass es gefunden wird.

Für mich ist dieses kleine Kärtchen ein klein wenig Entlastung für eine Situation, in die ich hoffentlich nie gerate.

Unsere Notfallkarte habe ich euch zum Download zur Verfügung gestellt. Ihr könnt sie gerne nutzen oder Euch anhand der Vorlage eine eigene schöne Karte basteln. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.